Schlagwort-Archiv: Max Irons

Die Frau des Nobelpreisträgers

Am selben Tag erscheinen hierzulande zwei Filme über Frauen, die sich für den Erfolg ihrer berühmten Gatten haben in den Hintergrund rücken lassen, während sie die eigentliche Arbeit verrichtet haben. Erzählt „Colette“ noch ein echtes Schicksal nach, ist DIE FRAU DES NOBELPREISTRÄGERS zwar fiktiv, aber mindestens genauso ergreifend und trumpft obendrein mit einer Oscarwürdigen Glenn Close auf. Mehr dazu verraten wir in unserer Kritik.


Weiterlesen

The Riot Club

Für bequeme Filme ist die dänische Filmemacherin Lone Scherfig nicht gerade bekannt. Munter lässt sie ihre Charaktere über die Klinge springen, Happy Ends scheinen ihr zuwider. Auch in ihrem neusten Streifen THE RIOT CLUB, einer filmgewordenen Rebellion gegen den immerwährenden Trend der Studentenverbindungen, lässt es Scherfig unkonventionell mutig angehen. Lest in meiner Kritik, ob ihr Film dennoch etwas für die breite geworden ist.  Weiterlesen

Seelen

Mit der „Twilight“-Saga gelang Stephenie Meyer ein Welterfolg. Millionen von Teenie-Girls lieben die Geschichten um das sich anhimmelnde Paar Bella und Edward. Doch Ende des letzten Jahres feierte die Reihe ein – der Filmqualität entsprechend – furioses Finale. Kein Wunder also, dass es nicht lange dauerte, bis auch Meyers Folgeroman verfilmt werden würde. Mit Andrew Niccol fand sich sogar ein ansprechender Regisseur. Doch auch der kann aus der mauen Buchvorlage nichts herausholen und schafft es nicht, SEELEN vor einer einzigartigen Form der Stupidität zu bewahren. Weiterlesen