Schlagwort-Archiv: Action

Das startet am 22. Oktober 2020

Herzlich willkommen zu einer neuen Ausgabe von WESSELS‘ WEEKLY, unserer wöchentlichen Vorschau auf die anstehenden Filmstarts. Heute geht es um die Startwoche vom 22. Oktober, an dem sich mit großen Schritten das Halloween-Fest nähert. Das merkt man auch den Kinostarts an, denn mit „Cortex“, „The Mortuary“ und „The Beach House“ sind gleich drei interessante Genrefilme am Start. Ein französischer Wanderausflug mit Esel bildet ein nettes Gegengewicht. Und wie sich der neue Gerard-Butler-Film schlägt, verraten wir euch morgen!

Wenn Ihr mehr zu den einzelnen Filmen wissen wollt, klickt einfach auf’s Plakat und entdeckt dort entweder die Kritik oder den dazugehörigen Trailer. Bei Produktionen, die ich vorab nicht sichten konnte, liefere ich Euch auch diesmal wieder eine Zusammenfassung der Handlung. Und wer lieber daheim bleibt, für den habe ich natürlich auch einen hübschen Heimkinotipp parat. Ich wünsche Euch viel Freude mit dieser neuen Ausgabe und natürlich viel Spaß im Kino!

CORTEX | Regie: Moritz Bleibtreu | USA 2020

Zwei Männer, zwei Leben, eine schicksalhafte Begegnung: Hagen (Moritz Bleibtreu) träumt schlecht. Jede Nacht. Das geht nun schon so lange, dass er tagsüber kaum imstande ist, ein normales Leben zu führen, weil er Realität und Traum nicht länger voneinander unterscheiden kann. Auch seine Frau (Nadja Uhl) beobachtet besorgt den körperlichen und psychischen Verfall ihres Gatten, den sie langsam nicht mehr wiedererkennt. Und er sie ebenso wenig. Als in Hagens Träumen plötzlich immer wieder ein junger Mann, der Kleinkriminelle Niko (Jannis Niewöhner) auftaucht, gerät sein Leben endgültig außer Kontrolle. Denn dieser Mann nährt Paranoia, die Hagen bislang ganz gut unterdrücken konnte. Hat er etwa eine Affäre mit seiner Frau? Schon bald glaubt er nicht einmal mehr, dass der Mann, den er im Spiegel sieht, wirklich er selbst ist…

Ein selbstbewusstes Debüt mit einer gehirnverdrehenden Geschichte, in der ein normalerweise aus dem Komödiengenre bekanntes Motiv auf das Thrillerkino übertragen wird. Zudem ist „Cortex“ ein Film von berauschender Optik – und damit ein äußerst gelungener Regie-Einstand für Moritz Bleibtreu.


GREENLAND | Regie: Ric Roman Waugh  | USA 2020


The Mortuary – Jeder Tod hat eine Geschichte | Regie: Ryan Spindell  | USA 2019

Peninsula

Vor vier Jahren avancierte der Zombie-Actionfilm „Train to Busan“ zu einem Geheimtipp unter Genrefans. Dieser erfährt jetzt eine Fortsetzung – unter dem Titel PENINSULA gehen erneut jede Menge Untote auf Menschen los. Ob das ohne Zug genauso effektiv ist, das verraten wir in unserer Kritik.

OT: Train to Busan 2 (KOR 2020)

Weiterlesen

Das startet am 8. Oktober 2020

Herzlich willkommen zu einer neuen Ausgabe von WESSELS‘ WEEKLY, unserer wöchentlichen Vorschau auf die anstehenden Filmstarts. Heute geht es um die Startwoche vom 8. Oktober, an dem mit „Vergiftete Wahrheit“ endlich der wichtigste (und vielleicht auch beste) Film des Jahres startet. Hier gilt: ein Kinogang ist Pflicht, denn das, was in dem Justizthriller ans Licht kommt, sollte jeder wissen. Außerdem startet mit „Milla meets Moses“ ein Festivalliebling in den Lichtspielhäusern, auch aus Deutschland kommt mit „Es ist zu deinem Besten“ ein potenzieller Publikumshit und wer Lust auf „was Altes“ hat, der hat die Möglichkeit, Fatih Akins Regiedebüt nochmal auf großer Leinwand zu erleben.

Wenn Ihr mehr zu den einzelnen Filmen wissen wollt, klickt einfach auf’s Plakat und entdeckt dort entweder die Kritik oder den dazugehörigen Trailer. Bei Produktionen, die ich vorab nicht sichten konnte, liefere ich Euch auch diesmal wieder eine Zusammenfassung der Handlung. Und wer lieber daheim bleibt, für den habe ich natürlich auch einen hübschen Heimkinotipp parat. Ich wünsche Euch viel Freude mit dieser neuen Ausgabe und natürlich viel Spaß im Kino!

VERGIFTETE WAHRHEIT | Regie: Todd Haynes | USA 2019

Cincinnati, 1998. Der erfolgreiche Wirtschaftsanwalt Rob Bilott (Mark Ruffalo) gerät in einen Zwiespalt, als ihn zwei Farmer auf merkwürdige Vorgänge in Parkersburg, West Virginia, aufmerksam machen, wo eine große Zahl von Kühen auf rätselhafte Weise verendet ist. Die Farmer vermuten dahinter den Chemiekonzern DuPont, für den Bilott selbst als Anwalt arbeitet. Trotz dieses Interessenskonflikts will der gewissenhafte Jurist den Fall vorbehaltlos aufklären und findet tatsächlich schnell belastende Indizien, die auf einen Umweltskandal von ungeheurem Ausmaß hindeuten. Unterstützt von seinem Boss Tom Terp (Tim Robbins) und seiner Frau Sarah (Anne Hathaway) stürzt sich Bilott aufopferungsvoll in eine langwierige Auseinandersetzung, die ihn seinen Ruf, seine Gesundheit, privates Glück und vielleicht sogar sein Leben kosten könnte…

Mit seinem gleichermaßen hervorragend gespielten und inszenierten Justizthriller „Vergiftete Wahrheit“ mit einem grandiosen Mark Ruffalo in der Hauptrolle ist Regisseur Todd Haynes nicht weniger als der wichtigste Film des Jahres gelungen.


MILLA MEETS MOSES | Regie: Shannon Murphy  | AUS 2019

Ein deutscher Klassiker: Lola rennt

Egal ob man es gut findet oder nicht, US-amerikanische Filmproduktionen aus Hollywood dominieren auch in Europa die Filmlandschaft. Oftmals sind die amerikanischen Filme in unzähligen Sprachen synchronisiert und erhalten so weltweite Anerkennung. Ab und zu gibt es jedoch auch Filme aus europäischen Ländern, die hohe Wellen schlagen. Dazu gehört der deutsche Klassiker LOLA RENNT, der im Englischen den Titel „Run, Lola Run“ erhielt.

OT: Lola rennt (DE 1998)

Weiterlesen

« Ältere Einträge