Monatsarchive: Juni 2012

Extrem laut & unglaublich nah

Hinter dem sperrigen Titel steckt die ebenso sperrige Interpretation eines Romans von Jonathan Safran Foer aus dem Jahre 2005. Das intensive Drama befasst sich mit den direkten Einflüssen des 11. Septembers 2001 auf den US-Amerikanischen Bürger. In der Hauptrolle: der verhaltensauffällige, hochbegabte Oskar Schell (Thomas Horn), von dessen ambivalenter Schauspielleistung der komplette Film getragen wird. Kritiker warfen EXTREM LAUT UND UNGLAUBLICH NAH vor, mit diesem Beitrag gezielt auf OSCAR-Jagd zu gehen – leider macht das Werk einen ebensolchen Eindruck. Ob das Drama dennoch punkten kann, lest ihr in meiner heutigen Kritik. Weiterlesen