Monatsarchive: August 2015

Southpaw

In seinen Actionfilmen macht Antoine Fuqua keine Gefangenen. Nun versucht sich der Regisseur in SOUTHPAW erstmals daran, toll choreographierte Kampfsequenzen mit den großen Emotionen eines Charakterdramas zu verbinden. Mit Jake Gyllenhaal in der Hauptrolle und einem phänomenalen Soundtrack von Eminem gelingt ihm dieses Kunststück trotz Abstrichen in der Inszenierung furios. Mehr zum Film lest Ihr in meiner Kritik.
Southpaw Weiterlesen

Boy 7

Das deutsche Genrekino ist tot. Es lebe das deutsche Genrekino – zumindest in Ansätzen. „Chiko“-Regisseur Özgür Yildirim springt mit dem Science-Fiction-Abenteuer BOY 7 auf den Zug moderner Jugendliteratur-Adaptionen auf und beginnt stark, nur um am Ende in Klischees zu ertrinken. Mehr zum Film in meiner Kritik.

Boy 7

Weiterlesen

Vacation – Wir sind die Griswolds

Jahrzehnte nachdem sich „Die Schrillen Vier“ erstmals „auf Achse“ begeben haben, liefern die Regiedebütanten John Francis Daley und Jonathan M. Goldstein mit VACATION – WIR SIND DIE GRISWOLDS Sequel, Remake und Reboot zur gleichnamigen Filmreihe ab. Darin begibt sich die nächste Generation der kultigen Griswold-Family auf einen schrägen Roadtrip quer durch die USA. Das ist nicht immer ganz geschmacksneutral, aber durchaus komisch. Mehr zum Film in meiner Kritik.

Vacation - Wir sind die Griswolds

Weiterlesen

Self/Less – Der Fremde in Mir

Tarsem Singh, Macher von „The Cell“ und „The Fall“, ist zurück und mit ihm der Science-Fiction-Thriller SELF/LESS – DER FREMDE IN MIR, der als ethisch angehauchter Blockbuster hohe Ansprüche verfolgt, diese jedoch nicht im Ansatz einhalten kann. Technisch ist die Geschichte um einen Mann, der nach Unsterblichkeit strebt, ein ansehnliches Unterfangen, doch mit der Zeit gerät das ambitionierte Genreprojekt in immer durchschnittlichere Gefilde. Mehr zum Film lest Ihr in meiner Kritik. Self/Less - Der Fremde in Mir Weiterlesen

« Ältere Einträge Letzte Einträge »