Monatsarchive: März 2014

Für immer Single?

Frauenschwarm Zac Efron verlässt auch in seiner neuen Komödie FÜR IMMER SINGLE? nicht ganz das gewohnte Terrain, doch als Macho bekam man den durch „High School Musical“ bekannt gewordenen Strahlemann bislang er selten zu Gesicht. Schade, dass er diese neue Facette ausgerechnet in einer absolut durchschnittlichen Komödie unter Beweis stellen muss. Immerhin: Der Film profitiert davon. Und nicht nur von Efron, sondern auch von seinen anderen Darstellern. Woran der Streifen hingegen krankt, lest Ihr in meiner Kritik. Weiterlesen

Ride Along

In Tim Storys Buddy-Cop-Komödie RIDE ALONG begeben sich Rapper und Schauspieler Ice Cube und Comedian Kevin Hart auf die Spuren von Eddie Murphy. Auch wenn der Film nie auch nur ansatzweise überrascht, entpuppt sich das sympathische Duo als Urheber eines amüsanten Roadtrips mit Lachgarantie. Wo der Streifen seine Schwächen hat und weswegen Fans des Genres den Film nicht zwingend sehen brauchen, verrate ich in meiner heutigen Kritik. Weiterlesen

Die Hebamme

Sat.1 tat sich mit seiner Auswahl von Event-Movies bislang äußerst schwer. Zumeist handelt es sich bei den Filmen um das ewig gleiche Kaliber – semidramatisch, auf die ewig gleiche Besetzung bauend und alles andere als originell. Die von Oliver Berben produzierte Romanverfilmung DIE HEBAMME zeigt nach „Die Wanderhure“ und Co. nun, wie es richtig geht. Eine Kritik zum TV-Film, der am kommenden Dienstag zur besten Sendezeit bei Sat.1 läuft.

Weiterlesen

Banklady

Deutschland ist nicht Hollywood. Viel zu oft sind sich Filmemacher hierzulande dessen nicht bewusst und versuchen, ihr Werk auf Teufel komm‘ raus internationaler erscheinen zu lassen. Christian Alvart macht bei seiner Gaunerkomödie BANKLADY zwar nicht alles richtig, seine Verfilmung einer realen Hamburger Raubserie in den Sechzigerjahren zeigt dennoch, wie man visuelle Maßstäbe setzt. Mehr zum Film lest Ihr in meiner neuen Kritik. 

Weiterlesen

Lone Survivor

In den USA entwickelte sich Peter Bergs Verschmelzung aus Action- und Kriegsfilm zum Kassenschlager und Nummer-eins-Hit. Wie empfänglich das deutsche Publikum für das knallharte Bleigewitter sein wird, ist schwer abzusehen. Dennoch lässt sich beurteilen, ob Peter Berg sein Handwerk versteht und LONE SURVIVOR somit zu einem Film gemacht hat, den anzuschauen es sich lohnt. In meiner Kritik gehe ich näher auf den diesjährigen Oscar-Kandidaten ein. Weiterlesen

« Ältere Einträge