Die Golden Globes 2013 – Nachlese

Am Sonntag wurden im kalifornischen Beverly Hills die 70. Golden Globe Awards verliehen. Meine Vorab-Prognose entsprach zwar nicht zu 100 % dem schlussendlichen Ausgang, doch insgesamt gab sich die Jury Mühe, dass sich Überraschung und Erwartung die Waage hielten. Hier ein kurzer Rückblick auf den Filmbereich der diesjährigen Verleihung. Die Gewinner sind fett markiert. 

Bester Film – Drama

Argo (Ben Affleck)

Django Unchained (Quentin Tarantino)

Life of Pi – Schiffbruch mit Tiger (Ang Lee)

Lincoln (Steven Spielberg)

Zero Dark Thirty (Kathryn Bigelow)

 

Beste Hauptdarstellerin – Drama

Jessica Chastain – Zero Dark Thirty

Marion Cottilard – Der Geschmack von Rost und Knochen

Helen Mirren – Hitchcock

Naomi Watts – The Impossible

Rachel Weisz – The Deep Blue Sea

 

Bester Hauptdarsteller – Drama

 Daniel Day-Lewis – Lincoln

Richard Gere – Arbitrage

John Hawkes – The Sessions

Joaquin Phoenix – The Master

Denzel Washington – Flight

 

Bester Film – Komödie/Musical

Best Exotic Marigold Hotel (John Madden)

Lachsfischen im Jemen (Lasse Hallström)

Les Misérables (Tom Hooper)

Moonrise Kingdom (Wes Anderson)

Silver Linings (David O. Russell)

 

Beste Hauptdarstellerin – Komödie/Musical

Emily Blunt – Lachsfischen im Jemen

Judi Dench – Best Exotic Marigold Hotel

Jennifer Lawrence – Silver Linings

Maggie Smith – Quartett

Meryl Streep – Wie beim ersten Mal

 

Bester Hauptdarsteller – Komödie/Musical

Jack Black – Bernie

Bradley Cooper – Silver Linings

Hugh Jackman – Les Misérables

Ewan McGregor – Lachsfischen im Jemen

Bill Murray – Hide Park am Hudson

 

Bester Animationsfilm

Frankenweenie (Tim Burton)

Hotel Transsilvanien (Genndy Tartakovsky)

Die Hüter des Lichts (Peter Ramsey)

Merida (Steve Purcell, Mark Andrews, Brenda Chapman)

Ralph reicht’s (Rich Moore)

 

Die weiteren Preisträger gibts auf der nächsten Seite…