Schlagwort-Archiv: James McAvoy

Split

„The Sixth Sense“-Regisseur M. Night Shyamalan meldet sich schon zwei Jahre nach seinem fulminanten Comeback „The Visit“ erneut zurück und bleibt mit SPLIT dem Horrorgenre treu. Sein Psychoschocker erzählt von einem Mann mit 23 verschiedenen Persönlichkeiten. Verstörend oder brillant? Das verrate ich in meiner Kritik.Split

Weiterlesen

Victor Frankenstein – Genie und Wahnsinn

Bei Verfilmungen, von denen es unzählige gibt, ist es umso schwerer, der neuen ein Alleinstellungsmerkmal zu verleihen. Mit VICTOR FRANKENSTEIN – GENIE UND WAHNSINN könnte das jener sein, dass die neue Adaption des Romans von Mary Shalley weder Frankenstein, noch dessen Monster in den Mittelpunkt rückt, sondern den Assistenten Igor. Ein spannender Ansatz, doch wie gelingt Regisseur Paul McGuigan die Umsetzung? Das und mehr erfahrt Ihr in meiner Kritik.
Victor Frankenstien - Genie und Wahnsinn Weiterlesen

Das Verschwinden der Eleanor Rigby

Regisseur Ned Benson hat mit seinem Liebesdrama DAS VERSCHWINDEN DER ELEANOR RIGBY ein ganz besonderes Filmerlebnis geschaffen, dessen volle Entfaltung wie keine andere von der richtigen Schnittfassung abhängig ist. Hierzulande entschied man sich leider für die konventionellste, was schade ist. Wie viel Potenzial in dem Streifen steckt und ob der Kauf eines Kinotickets dennoch lohnenswert ist, verrate ich in meiner Kritik.

Weiterlesen

« Ältere Einträge Letzte Einträge »