Kategorie-Archiv: Filmkritiken

Was wir wollten

Coronabedingt startet Österreichs Oscar-Hoffnung WAS WIR WOLLTEN saußerhalb ihres Heimatlands bei Netflix. Ob diese Entscheidung naheliegend oder schade ist und vor allem, was ihr von dem Drama mit Lavinia Wilson und Elyas M’Barek erwarten könnt, das verraten wir in unserer Kritik.

OT: Was wir wollten (AT 2020)

Weiterlesen

Der wunderbare Mr. Rogers

Hierzulande ist der Kinder-Showmaster Fred Rogers kaum bekannt, in den USA ist sein Legendenstatus dafür umso größer. Trotzdem sollte sich ausnahmslos jeder das in seiner Zurückhaltung so herausragende und in seiner Liebenswürdigkeit so fesselnde Biopic DER WUNDERBARE MR. ROGERS zu Gemüte führen. Erst recht, wenn er von der Welt da draußen derzeit genug hat. Was wir damit meinen, das verraten wir in unserer Kritik.

OT: A beautiful Day in the Neighborhood (CHN/USA 2019)

Weiterlesen

His House

Von der einen Hölle in die nächste – im Netflix-Horrorfilm HIS HOUSE flüchtet ein Pärchen aus ihrer von Krieg und Verderben heimgesuchten Heimat und landet prompt in einem Geisterhaus. Regisseur Remi Weekes gelingt es gekonnt, diese beiden Themen zu vereinen. Mehr dazu verraten wir in unserer Kritik.

OT: His House (UK 2020)

Weiterlesen

Holidate

Emma Roberts und Luke Bracey machen sich ein ganzes Jahr lang gegenseitig zum HOLIDATE und nehmen dabei schnurstracks Kurs in Richtung amouröses Happy End. Die Netflix-RomCom ist in den schlechtesten Momenten harmlos-naiv, in den besten jedoch verdammt lustig und in der konsequenten Umsetzung ihrer Prämisse fast schon trotzig. Mehr dazu verraten wir in unserer Kritik.

OT: Holidate (USA 2020)

Weiterlesen

« Ältere Einträge Letzte Einträge »