Schlagwort-Archiv: Jonah Hill

War Dogs

Wie zwei Vollpfosten die US-amerikanische Waffenindustrie auf den Kopf stellten: Die Ereignisse in WAR DOGS haben sich so tatsächlich zugetragen. Trotzdem macht „Hangover“-Regisseur Todd Phillips aus diesem Szenario keinen derben Komödienkracher, sondern eine versuchte Kriegssatire mit Hintersinn. Mehr dazu in meiner Kritik.
War Dogs

Weiterlesen

True Story – Spiel um Macht

„Nach einer wahren Geschichte“: Spätestens, seit jeder zweite Horrorfilm mit dieser Ausgangslage wirbt, lockt dieses Versprechen kaum mehr einen potenziellen Kinogänger hinter’m Ofen hervor, sollte dieser nicht aus anderen Gründen bereits Interesse am jeweiligen Kinoprojekt entwickelt haben. Im Falle von TRUE STORY – SPIEL UM MACHT dürfte gerade dieser Umstand allerdings endlich mal wieder die Wirkung haben, die sie ursprünglich mal besaß. Gerade weil die Geschehnisse in diesem minimalistisch inszenierten Thrillerdrama einst so stattgefunden haben, entwickelt der unkonventionelle Film eine mit der Zeit immer größere Sogwirkung. Mehr dazu in meiner Kritik.

True Story - Spiel um Macht

Weiterlesen

22 Jump Street

In den seltensten Fällen schafft es eine Fortsetzung, das Original selbst zu überbieten. Im Falle der Fortsetzung zu „21 Jump Street“ gerät dieses Kunststück den beiden Regisseuren wie eine Fingerübung. 22 JUMP STREET ist einmal mehr ein Gagfeuerwerk der Extraklasse und macht all die Fehler nicht, die sein Vorgänger gemacht hat. Ob das zu einer uneingeschränkten Sehempfehlung reicht, oder wo sich die Schwachpunkte finden, erfahrt ihr in meiner Kritik.

Weiterlesen