Schlagwort-Archiv: Alwara Höfels

Meine teuflisch gute Freundin

Lilith ist die Tochter des Teufels und bekommt ihren ersten Auftrag: Um sich für den Außendienst zu qualifizieren, muss sie aus der liebevollen Außenseiterin Greta ein richtig böses Mädchen machen. Eine freche Idee, die Regisseur Marco Petry in der Romanverfilmung MEINE TEUFLISCH GUTE FREUNDIN kongenial umsetzt. Mehr dazu in meiner Kritik.

Weiterlesen

Frau Müller muss weg

Vor einigen Jahren sorgte Roman Polanskis Bühnenstück-Adaption „Der Gott des Gemetzels“ für großes Aufsehen in den internationalen Kinos. So komisch und zugleich bitterböse hatte man schon lange keinen mehr streiten sehen. Nun legt Sönke Wortmann eine Art Verneigung vor dem grotesken Kammerspiel vor und zeigt mit FRAU MÜLLER MUSS WEG, dass die deutsche Komödie auch abseits von Schweiger und Schweighöfer funktionieren kann. Nun hoffen wir mal, dass dies möglichst viele mitbekommen! Mehr zum Film in meiner Kritik.

Weiterlesen

Blutzbrüdaz

Ein Rapfilm aus deutschen Landen – das ging bereits mit „Zeiten ändern Dich“ von Rüpelrapper und Bambi-Gewinner Bushido mächtig in die Hose. Seinem Image nützte er nichts und seine „Schauspieler“-Leistung wurde von Kritikern zerrissen. Höchste Zeit also, dass sich auch sein Konkurrent und Mitstreiter Paul Würdig alias Sido an die Hauptrolle eines Hip-Hop-Movies wagt. Doch anstatt seinen Film ein semidramatisches Biopic werden zu lassen, wurde aus BLUTZBRÜDAZ eine lockere Komödie, die sich nicht so ernst nimmt und damit auch weniger rapinteressierte Zuschauer unterhalten kann. Womit, das lest ihr in meiner heutigen Kritik.  Weiterlesen