Schlagwort-Archiv: Sigourney Weaver

The Beatles: Eight Days a Week – The Touring Years

Blockbuster-Regisseur Ron Howard blickt für seine Musikdokumentation THE BEATLES: EIGHT DAYS A WEEK – THE TOURING YEARS auf ein Stück Musikgeschichte zurück, über das eigentlich alles erzählt schien. Doch mithilfe neuen Archivmaterials und diversen Zeitzeugen-Interviews macht er aus seiner Beatles-Reportage etwas ganz Besonderes. Mehr dazu in meiner Kritik.The Beatles: Eight Days a Week - The Touring Days

Weiterlesen

Chappie

Neill Blomkamp versucht, mit seinem neuen Streifen CHAPPIE den weniger geglückten Science-Fiction-Actionfilm „Elysium“ vergessen zu machen und an den Kritiker- und Publikumsliebling „District 9“ anzuknüpfen. Aufgrund eines schwachen Drehbuchs und merkwürdiger Besetzungscoups geht dieses Experiment allerdings komplett nach hinten los. Meine Kritik zum Film lest Ihr hier.

Weiterlesen

Exodus – Götter und Könige

Widmete sich Ridley Scott mit „The Counselor“ zuletzt kleineren Projekte, kehrt der Schöpfer von „Alien“ und Macher von „Gladiator“ mit der epochalen Bibelgeschichtenverfilmung EXODUS – GÖTTER UND KÖNIGE zurück zu seinen ihn bekannt machenden Wurzeln als punktgenauer Inszenator großartiger Szenerien. Dabei hat sein Film nicht unbedingt einen erzählerischen Mehrwert, doch die unglaublichen Bilder machen den Streifen zum letzten Must-See des Jahres! Mehr zum Film in meiner Kritik.

Weiterlesen

The Cold Light of Day

Action-Ikone Bruce Willis machte sich als John McClane in den „Stirb Langsam“-Filmen unsterblich.  Doch wenn nur mit seinem guten Namen geworben wird, anstatt ihn auch selbst ordentlich durch die City zu hetzen, dann dürfte der geneigte Action-Fan doch ein wenig enttäuscht werden. Doch vielleicht macht sein junger Kollege Henry Cavill ja einiges wieder gut? Die Antwort auf die Frage, wie sich der heute im Kino erscheinende Actionthriller THE COLD LIGHT OF DAY mit oder ohne Bruce Willis präsentiert, erfahrt Ihr in meiner neusten Kritik. Weiterlesen