Verlosung: Die Lügen der Sieger

Vermutlich aus thematischen Gründen hat es Christoph Hochhäuslers Politthriller DIE LÜGEN DER SIEGER in diesem Jahr zu keiner allzu großen Zuschauerschaft gebracht. Doch nicht nur an Politik, Wirtschaft und Presse interessierte Filmliebhaber dürften an dem düster-paranoiden Film Gefallen finden. Hochhäusler und sein Kameramann beweisen, dass man auch hierzulande auf internationalem Niveau inszenieren kann. Und um sich davon zu überzeugen, verlost Wessels-Filmkritik.com in Kooperation mit Warner Home Media 3x die DVD zum Film. 

Fabian Groys (Florian David Fitz) arbeitet als Enthüllungsjournalist beim politischen Nachrichtenmagazin „Die Woche“. Seine Arbeiten haben Einfluss auf höchste Regierungskreise und seine investigative Herangehensweise an komplexe Themen hat ihm auch über die „Woche“-Kreise einen angesehenen Ruf als Reporter beschert. Privat läuft es bei ihm hingegen nicht gut: Fabian hat Spielschulden und haut sein mühsam verdientes Geld Woche für Woche auf den Kopf. Eine Story über den fragwürdigen Umgang mit ausrangierten Bundeswehrsoldaten kommt ihm da gerade recht, um seine zwielichtigen Freizeitaktivitäten zu überdenken. Als dem Redakteur die neue Volontärin Nadja (Lilith Stangenberg) zur Seite gestellt wird, ist der Eigenbrödler Fabian zunächst skeptisch. Doch die sich unsympathischen Kollegen kommen mit ihrer Enthüllungsstory gut voran. Die schwierigen Recherchearbeiten offenbaren mit der Zeit, dass ihre Geschichte viel größere Dimensionen hat, als zunächst angenommen, sodass es nicht lange dauert, bis sich ihnen erste Widersacher in den Weg stellen.

Trotz Längen und einer zeitweilig unkontrollierten Erzählstruktur hievt Regisseur Christoph Hochhäusler den Politthriller der Achtzigerjahre ins Hier und Jetzt und bietet mit „Die Lügen der Sieger“ brisantes, anspruchsvolles Polit-Kino auf visuell internationalem Niveau. Einen besseren Zeitpunkt für die Veröffentlichung hätte sich der Filmemacher ob der politisch angespannten Lage nicht wünschen können – schade, dass derartige Produktionen in den hiesigen Lichtspielhäusern ein Nischendasein fristen.

Die Lügen der Sieger

Ihr wollt Euch DIE LÜGEN DER SIEGER auf keinen Fall entgehen lassen? Dann müsst Ihr nichts weiter tun, als unter diesen Beitrag, unter den zugehörigen Facebook-Eintrag oder bei Twitter zu kommentieren, welcher Journalistenskandal Euch in den vergangenen Jahren am meisten zum Nachdenken gebracht oder aufgeregt hat.

Nach Teilnahmeschluss am 13. Dezember 2015 um 23:59 Uhr wählte ich via Zufallsverfahren den Gewinner oder die Gewinnerin aus und schreibe ihn/sie über eine Privatnachricht an, damit Ihr den Preis so schnell wie möglich erhaltet. Eure Adresse wird einzig zur Abwicklung des Gewinnspiels verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Nach Abschluss der Verlosung werden alle personenbezogenen Daten gelöscht. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Jedem Teilnehmer ist die Teilnahme nur einmal pro Teilnahmeweg (Facebook/Twitter) gestattet. 

Und was sagt Ihr dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s