Schlagwort-Archiv: Édgar Ramírez

Point Break

Jeder Film hat seine eigenen, ganz individuellen Vorzüge. Und jene von POINT BREAK liegen definitiv bei der visuellen Aufbereitung von unbestreitbar spektakulären Stunts, die Regisseur und Kameramann Ericson Core hier in den schönsten Ecken der Welt eindrucksvoll auf die Leinwand bringt. Da sollte man sich an der inhaltlich wenig ausgereiften, für sich allein stehend nicht immer funktionierenden Story nicht stören – sondern einfach nur genießen! Mehr dazu in meiner Kritik.Point Break Weiterlesen

Joy – Alles außer gewöhnlich

Pünktlich zum Jahresende spielt Jennifer Lawrence noch einmal alle an die Wand. in JOY – ALLES AUSSER GEWÖHNLICH schlüpft sie in die Rolle der Frau, die vor knapp 40 Jahren den sich selbst auswringenden Wischmopp erfand. Und nur einer kann aus dieser Geschichte einen Film machen: David O. Russell, Regisseur von „The Fighter“, „Silver Linings“ und „American Hustle“. Wie sein neuestes Werk geworden ist, das verrate ich in meiner Kritik.
Joy - Alles außer gewöhnlich Weiterlesen

Erlöse uns von dem Bösen

Nicht noch ein Exorzismusfilm? Weit gefehlt! Wie schon in seinem „Der Exorzismus von Emily Rose“ variiert Regisseur Scott Derrickson auch in seinem neusten Werk ERLÖSE UNS VON DEM BÖSEN das dämonische Subgenre und kleidet es in einen knallharten Copthriller. Damit werden nicht nur Erinnerungen an das Neunzigerjahre-Suspense-Kino wach, sondern das neue Jahrtausend ist um einen beachtlichen Horrorbeitrag reicher. Mehr zum Film in meiner Kritik.  Weiterlesen