Monatsarchive: Juli 2012

Die Reise zur geheimnisvollen Insel

Der Nachfolger von „Die Reise zum Mittelpunkt der Erde“ hatte zwar im Großen und Ganzen das Potential, ein Mega-Blockbuster zu werden, doch als würde ihm über die Laufzeit von gut 90 Minuten die Puste ausgehen, bleibt am Ende nicht einmal mehr der Name der Hauptfiguren im Kopf. Seltsam, denn so wirklich greifbar ist es nicht, was einen stört – doch vielleicht ist gerade das der Grund. Lest in meiner neusten Kritik, warum das Inselabenteuer nicht überzeugt und um wen man auch in Zukunft gut und gerne einen großen Bogen machen kann. Weiterlesen