Schlagwort-Archiv: Corey Stoll

Café Society

Nicht nur wir finden es faszinierend zu sehen, wie es hinter den Kulissen der Glamourwelt abgeht. Auch Regisseure finden in dieser Thematik immer wieder neue Antriebe für einzelne Filmhandlungen. Woody Allens neuestes Projekt CAFÉ SOCIETY ist eine Hommage ans Hollywood der Dreißigerjahre, ist dabei aber so zeitlos, dass es nicht wundern würde, ginge es dort auch heute noch ähnlich zügellos zu. Mehr zum Film in meiner Kritik.Café Society

Weiterlesen

2015 – Die Plätze 10 bis 1

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge werde ich mit den Top 10 meiner Lieblingsfilme 2015 nun endgültig mit dem vergangenen Jahr abschließen. Ein kurzes Abschlussfazit: Angesichts der Tatsache, dass in meine Hitliste durchaus einige weitere Filme gehört hätten, ich meine Flops hingegen recht übersichtlich gestalten konnte, war es für mich ein recht starkes Jahr, das trotz einer nach wie vor stattfindenden Dominanz von Sequels, Prequels und Remakes mit allerlei Überraschungen daherkam. Zu guter Letzt seien auch an dieser Stelle noch einige, für mich sehr wichtige Filme erwähnt, die es nur ganz knapp nicht in meine Jahrescharts geschafft haben. Dazu gehörten die sehr erhellenden Eskapaden von Seth Rogen, Joseph Gordon-Levitt und Co. in DIE HIGHLIGEN DREI KÖNIGE, das unverschämt unterhaltsame „Magic Mike“-Sequel MAGIC MIKE XXL, der absolut überraschende TRANSPORTER: REFUELED (das kann ich mir aber tatsächlich selbst nicht erklären), die melancholische Sherlock-Holmes-Erzählung MR. HOLMESdas berauschende Steve-Jobs-Biopic STEVE JOBS und zu guter Letzt das erotische Heist-Movie FOCUS.

Weiterlesen

Dark Places: Gefährliche Erinnerung

Mit „Gone Girl – Das perfekte Opfer“ gelang der Romanautorin nicht nur ein Weltbestseller, sondern auch die Grundlage für den gleichnamigen, herausragenden Thriller von David Fincher, der im vergangenen Jahr zum Kassenschlager wurde. Nun kommt mit DARK PLACES: GEFÄHRLICHE ERINNERUNG der zweite, auf einem Roman von Flynn basierende Film in die Kinos und erweist sich als ambivalentes Unterfangen. Meine Kritik lest Ihr hier.Dark Places - Gefährliche Erinnerung Weiterlesen

Ant-Man

Mit ANT-MAN beendet das Marvel Cinematic Universe die zweite Phase und lässt uns bis Mai 2016 auf glühenden Kohlen zurück, eh Captain America dann mit seinem dritten Einzelabenteuer auftrumpfen darf. Bis dahin liefert uns Paul Rudd in der Rolle des pfiffigen Trickbetrügers Scott Lang eine großartige Performance ab und Regisseur Peyton Reed den wohl bislang lustigsten Film der Marvelfilmhistorie. Mehr dazu in meiner ausführlichen Kritik.

Ant-Man

Weiterlesen