Im Gespräch mit Detlev Buck und „Bibi & Tina“

Zum Kinostart des Teenie-Abenteuers „Bibi & Tina – Voll verhext“ habe ich die beiden Hauptdarstellerinnen sowie den Regisseur Detlev Buck in Berlin zum Interview getroffen. Mit mir sprechen die drei über den Dreh mit Olli Schulz, der hier in seiner ersten Kino-Hauptrolle zu sehen ist, über die Wahl der richtigen Darsteller und die beiden Jungdarstellerinnen äußern sich zu Kindheitserinnerungen an Hörspiele und ihre ganz persönlichen Helden.

Bibi & Tina - Voll verhext

Schlechte Stimmung auf Schloss Falkenstein: Mitten in den Vorbereitungen zum großen Kostümfest wird plötzlich eingebrochen. Nicht nur die wertvollen Gemälde sind weg, nein – es fehlt auch noch Graf Falkos (Michael Maertens) gesamte Monokelsammlung. Doch damit nicht genug: Auch auf dem Martinshof ist die Laune im Keller. Kein einziger Feriengast ist bisher in Sicht. Bibi (Lina Larissa Strahl) und Tina (Lisa-Marie Koroll) müssen sich etwas einfallen lassen und setzen alles daran, die Werbetrommel zu rühren. Und: Bibi verknallt sich zum ersten Mal! Ausgerechnet in Tarik (Emilio Moutaoakkil), der mit seinen vier chaotischen Geschwistern – den „Schmülls“ – nicht nur den Reiterhof unsicher macht, sondern auch ein dunkles Geheimnis hütet.

 

Das Interview seht Ihr hier:

Vielen Dank an Detlev Buck, Lina Larissa Strahl und Lisa-Marie Koroll für dieses angenehme Gespräch!

Und was sagt Ihr dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s